presse | freunde | newsletter
 
 
 
Im Westen nichts Neues

 

Salon  

Nach Erich Maria Remarque

1918, an der Front: Zwei Soldaten finden Pauls Aufzeichnungen. Ihr Schweigen bricht, indem sie sich gegenseitig vorlesen. Eine performative Lesung mit dokumentarischen Filmeinblendungen des 1. Weltkriegs, Modern Dance Tanzelementen und musikalischen Impressionen. Im Mittelpunkt  steht der Romanstoff, dessen Schlichtheit und Ehrlichkeit unter die Haut gehen.

Produktion: Tournee Theater Hamburg

 

Spiel
Andreas Kleb
Liudmyla Vasylieva
Ralf Bettinger

Bühne
Michael Becker

Musik
Charmol

Kostüm
Ursula Eggert

Multimedia
LURA Video

Regie
Liudmyla Vasylieva
Ralf Bettiner

Sonntag
|
09.11.2014
|
18:00 Uhr
 
   
                 
VVK 13,90 € І 10,40 € · AK 14,50 € І 11,00 €