presse | spenden | login
 
2. Etappe

Theaternacht 2014

Mittlerweile entwickelt sich die Gruppe und das Projekt weiter. Es laufen mehrere Gespräche mit dem Operndorf Christoph Schlingensief. Bilder werden ausgetauscht, es entsteht ein Flyer und Sticker, um dem Publikum das Projekt langsam noch näher zu bringen.

Das Team wächst. Auf einem Probewochenende lernen wir den Tänzer und Choreografen Ahmed Soura aus Burkina Faso kennen und können ihn für unser Projekt gewinnen.
Viel Material ist zusammen gekommen. Jetzt kann eine weitere Etappe vor großem Publikum vorgestellt werden.
Auf der Hamburger Theaternacht hat jedes Theater in Hamburg die Möglichkeit, sich mit seinem Programm vorzustellen. Das nutzen wir und so können wir noch ein viel größeres Publikum erreichen, das schon gespannt auf die Fortsetzung des Projekts ist.

Katha 19 Jahre berichtet:

   
Es ist dieses Gefühl, ein Teil von etwas Großem zu sein, ein Teil der Theaternacht und von unserem Projekt. Ein wunderbares Kribbeln steigt in mir auf, wenn ich auf der Bühne stehe und der Spot angeht. Ich weiß: die nächsten 30 Minuten sind unsere. In den nächsten 30 Minuten, leben wir zwischen Burkina Faso und Hamburg.
 

30 Minuten haben wir Burkina Faso ins monsun theater geholt, es in uns gespürt und Schlingensief wieder zum Leben erweckt. Es war, als wären wir bei 35 Grad im Operndorf von Burkina Faso. Doch nicht nur wir waren da, sondern auch die Zuschauer im ausverkauften monsun theater. Mit unserer Energie nahmen wir sie mit auf unsere Reise und begeisterten sie von unserem Projekt. Als wir uns dann ausgepowert, stolz und glücklich verbeugten, zeigte sich mal wieder: die Arbeit hatte sich gelohnt.

>> mehr Fotos